Auftaktveranstaltung zum Reformationsjubiläum des Kirchenkreises Lübbecke

kircherahdenDer traditionelle Reformationsgottesdienst am 31. Oktober 2016 um 20 Uhr in der St.-Johannis-Kirche Rahden ist in diesem Jahr zugleich die festliche Auftaktveranstaltung zum Reformationsjubiläum des Kirchenkreises Lübbecke. Bis zum Reformationsfest 2017, dem 500. Jubiläum des Thesenanschlags von Martin Luther und dem Beginn der Reformation, wird in zahlreichen Veranstaltungen an dieses besondere Ereignis erinnert. Die neu entdeckte Botschaft von der befreienden Gnade Gottes, die allen Menschen gilt, entfaltete sich in Theologie, Musik, Kunst und Gesellschaft und hatte ein neues Denken über Gott, Glaube und Kirche zur Folge.

birgit_klostermeier_2016Für die Predigt konnte die neue Landessuperintendentin, Dr. Birgit Klostermeier aus Osnabrück, gewonnen werden. Seit Februar 2015 ist die promovierte Theologin für den Sprengel Osnabrück zuständig. Nach dem Vikariat in der Marktkirche Hannover war die gebürtige Herforderin zwölf Jahre Gemeindepastorin in Wunstorf bei Hannover, danach Studienleiterin im Pastoralkolleg der Landeskirche Hannover in Loccum und schließlich Superintendentin des Kirchenkreises Berlin-Schönebeck, wo sie bis zu ihrem Amtswechsel nach Osnabrück tätig war.

Frau Dr. Klostermeier stellt Ihre Predigt am Reformationstag unter die Überschrift: „Brannte nicht unser Herz?“ – Reformation hier und heute.

logokikrDer Superintendent des Kirchenkreises Lübbecke, Pfarrer Dr. Uwe Gryczan, wird ein Grußwort des Kirchenkreises sprechen und das Jubiläumsjahr zum Reformationsgedenken in unserer Region eröffnen. Musikalisch mitwirken wird in diesem Festgottesdienst der Posaunenchor, die Kantorei Rahden und die Seniorenkantorei Lübbecke.

refjub16kklogo

Über die weiteren Angebote zum Reformationsjubiläum in unserer Region und im Kirchenkreis Lübbecke informieren Faltblätter.