Einsegnung der neuen Presbyter und Presbyterinnen

Am Sonntag, 20.9.2020, wird das vor einem halben Jahr neu gewählte Presbyterium noch einmal im Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Christuskirche offiziell eingeführt. Damit das Presbyterium in der Zeit des Corona-Lockdowns arbeitsfähig war, haben die Presbyteriumsmitglieder zunächst schriftlich ihr Gelöbnis gegeben. Die ersten Presbyteriumssitzungen erfolgten als Telefonkonferenz, in den letzten Monaten versammelte sich unter Wahrung des Abstandes wieder im Gemeindehaus. Jetzt erfolgt im Beisein der Gottesdienstgemeinde noch einmal die Einsegnung der aktuellen Presbyteriumsmitglieder und ebenso die Verabschiedung des aus Altersgründen ausscheidenden ehemaligen Kirchmeisters Dr. Klaus Willmann. Im Anschluss an den Gottesdienst findet in der Kirche noch eine kleine Versammlung statt, in der auch persönliche Grußworte gesprochen werden. Da es in diesem Jahr kein Gemeindefest, kein Mitarbeiterfest und keine Gemeindeversammlung mehr gibt, wird zudem auch anderen Mitarbeitenden, die ausscheiden, an dieser Stelle ein Dank ausgesprochen.

Andrea Krutzinna teilt im aktuellen Gemeindebrief zur Arbeit des neuen Presbyteriums mit:

„Da Dr. Klaus Willmann sein Amt altersbedingt nicht mehr fortführen darf, musste es eine neue Aufgabenverteilung innerhalb des Presbyteriums geben. Er hatte sowohl die Aufgabe des Kirchfinanzmeisters als auch des Baukirchmeisters inne. Diese Aufgaben teilen sich nun Margitta Lömker als Baukirchmeisterin mit ihrem Stellvertreter Hans-Jürgen Schaad und Andrea Krutzinna als Finanzkirchmeisterin mit ihrem Stellvertreter Matthias Heufer. Wir freuen uns aber sehr, dass Dr. Klaus Willmann uns weiterhin unterstützt und mit beratender Stimme im Presbyterium aktiv bleibt. In vielen Bereichen hat es keine Änderungen gegeben, so bleibt Heinz Riechmann der stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums. An‐
sprechpartner für den Kindergarten Frotheim sind Tanja Snethlage, Birgit
Stockmann und Heinz Riechmann und für den Kindergarten Isenstedt
Margitta Lömker, Ulla Zubieta und Andrea Krutzinna. Andere Aufgaben mit verschieden Funktionen für Diakonie und Jugend oder Ausschüsse für den Friedhof etc. sind teils neu besetzt worden.“