Gedenken an die Gefallenen und Opfer der Weltkriege

Am Volkstrauertag, den 18. November, wird nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof Isenstedt und um 11.45 Uhr auf dem Friedhof der Gefallenen und Opfer der Weltkriege gedacht, in diese Jahre insbesondere im Blick auf den 100. Jahrestag des Endes des 1. Weltkrieges. An den Ehrenmalen werden Kränze nieder gelegt. Der Posaunenchor wird die Gedenkveranstaltung musikalisch umrahmen. In Isenstedt ist das Ehrenmal im Sommer renoviert und neu gestaltet worden. Dazu wird Bürgermeister Heinrich Vieker eine kurze Ansprache halten.