Gemeindeversammlung

gemvers15-1 Eine Gemeindeversammlung am 13. September begann im Anschluss an den Gottesdienst mit einem Gang über den Friedhof, wo Neugestaltungen in Augenschein genommen werden konnten, so eine Stele für das halbanonyme Gräberfeld und das neue Baumurnenfeld.

Im Gemeindehaus begrüßte Pfr. Detering die zahlreichen interessierten Gemeindemitglieder und sprach Frau Rogge einen herzlichen Dank für ihre langjährige Leitung des Frauenfrühstücks aus. Kirchmeister Dr. Willmann gab einen Rückblick über die baulichen Veränderungen: dem Neubau der Friedhofskapelle, der Umgestaltung des Geländes zwischen Gemeindehaus und Friedhof, Renovierungsarbeiten in der Christuskirche sowie Überlegungen zu einem neuen Beleuchtungskonzept in der Christuskirche und die Anschaffung eines neuen elektronischen Schaukastens im Eingang des Gemeindehauses. Pfarrer Detering gab einen kurzen Einblick in die konzeptionelle Arbeit des Presbyteriums, die einen Schwerpunkt setzt im Blick auf das Ehrenamt.

gemvers15-2Heinz Riechmann stellte die 2016 anstehende Presbyterwahl und deren Rahmenbedingungen vor. Presbyterwahl16

Ein Meinungsbild wurde zum Gottesdiensttermin am Ewigkeitssonntag erstellt: künftig soll das Totengedenken morgens im Hauptgottedienst stattfinden und zudem die Friedhofskapelle den Tag über geöffnet sein in Verbindung mit der Adventsausstellung beim Floristen und Friedhofsgärtner Spechtmeyer. Außerdem stellte Ulrike Schäfer noch die neuen Abspielgeräte für USB-Sticks vor, die entweder erworben oder von der Kirchengemeinde geliehen werden können.