Gottesdienste zu Pfingsten

Foto: Das linke der drei Fenster in der Christuskirche mit trinitarischen Motiven: hier die Taube als Heiliger Geist –

Das dritte und letzte der drei großen christlichen Feste wird gefeiert. Und es ist das geheimnisvollste und unbekannteste. Mit Weihnachten und Ostern können viele noch etwas anfangen: Die Geburt und die Auferstehung von Jesus! Aber was feiern wir Pfingsten? Dass Gott durch seinen Geist noch mitten unter uns ist und in, bei und mit uns wirkt. Also: herzliche Einladung zum Gottesdienst:

Am Pfingstsonntag, 31.5., bekommt der Gottesdienst durch Christian Wöbking mit der Trompete eine festliche Note. Sabine Wittkötter spielt dazu die Orgel, Pfarrer Rüdiger Rolf hält den Gottesdienst und Ulrike Schäfer wirkt als Lektorin mit. Der Gottesdienst wird wieder aufgenommen und ist anschließend wieder auf Youtube abrufbar. Da eine neue Technik ausprobiert wird, hoffen wir, dass es schneller und besser zur Verfügung steht als bei den letzten Live-Mitschnitten.

Am Pfingstmontag sind besonders diejenigen eingeladen, die in den Wochen des Corona-Lockdowns, wo keine Gottesdienste stattfinden konnten, ein Familienmitglied bestatten mussten. Der Verstorbenen der letzten Wochen wird daher besonders gedacht. Wie Pfingsten und unsere christliche Hoffnung zusammen gehören, wird in der Predigt von Pfarrer Adalbert Detering über das Glaubensbekenntnis entfaltet. Sabine Wittkötter wirkt an der Orgel mit und Birgit Stockmann als Lektorin. Der Gottesdienst wird aufgenommen und am 7. Juni online gestellt.