altarDer Gottesdienst beginnt in der Regel um 9.45 Uhr in der Christuskirche. Am Eingang werden Sie von Presbyteriumsmitglieder oder der Küsterin begrüßt und bekommen ein Gesangbuch mit der aktuellen Gottesdienstordnung oder bei besonderen Gottesdiensten ein Programm überreicht.

Nach dem Vorspiel von Orgel oder Bläsern beginnt der Gottesdienst mit dem gegenseitigen liturgischen Gruß, dem sich eine persönliche Begrüßung mit Ansagen zum Gottesdienst anschließt und einem Lied.

Am 2. und 4. Sonntag des Monats (außer in den Sommerferien) wird die Eingangsliturgie zusammen mit den Kindern und Jugendlichen des Kindergottesdienstes gesprochen und gesungen. Danach kommen alle Kinder und einige MitarbeiterInnen mit einem Lied als Erkennungszeichen –  zumeist: „Wo zwei oder drei in meinem Namen vesrammelt sind“ – zum Anzünden der Kindergottesdienstkerze nach vorne und gehen anschließend ins Gemeindehaus.

LektorInnen gestalten den Gottesdienst durch die Schriftlesung aus den Briefen und Evangelien mit und stimmen das Glaubensbekenntnis an.

Beim Lied vor der Predigt wird eine Kollekte eingesammelt, die für verschiedene Zwecke, die von der Landeskirche, dem Kirchenkreis oder dem Presbyterium bestimmt sind.

Findet ein Abendmahl oder Taufen statt, so werden sie nach der Predigt vollzogen. Beim Abendmahl wird die Gemeinde eingeladen, in Gruppen in einem Halbkreis vor den Altar zu kommen. Zum Empfang des Brotes wird die Hostie in die geöffnete Hand gelegt. Diese ist glutenfrei. Sie kann entweder sofort gegessen oder zum Eintauchen in den Kelch in der Hand behalten werden. Im Kelch wird Traubensaft gereicht. Zum Empfang des Kelches taucht man entweder die Oblate ein oder trinkt aus dem Kelch.

Nach den Bekanntmachungen aus dem Leben der Gemeinde und den Gebeten für alle Menschen endet der Gottesdienst mit dem Segen.

Am Ausgang wir eine Kollekte gesammelt für diakonische Aufgaben der Gemeinde.

stickJeder Gottesdienst in der Christuskirche wird auch aufgenommen. Nach dem Gottesdienst können Datensticks im Gemeindehaus mitgenommen werden. Auch ein Abspielgerät für die Sticks kann man ausleihen oder gegen eine Spende erwerben.

Nach dem Gottesdienst sind alle eingeladen zum Kirchenkaffee im Gemeindehaus. Der Eine-Welt-Laden ist jeweils am 1. Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst geöffnet!