Konzert für Blockflöte und Orgel

Innerhalb des Orgelsommers findet auch dieses Jahr wieder ein Konzert in der Christuskirche statt: Am 2. August um 18 Uhr steht es unter dem Motto „… in dieser lieben Sommerzeit …“. Wiebke Müller, Blockflöte, und Heinz-Hermann Grube, Orgel, spielen Werke von der Barockzeit bis zur Gegenwart. Der Eintritt beträgt 10€.

Wiebke Müller unterrichtet seit 2007 an der Musikschule PRO MUSICA in Lübbecke das Fach Blockflöte. Sie studierte Blockflöte und Cembalo an der Hochschule für Musik und Theater Hannover sowie an der Musikakademie der Stadt Kassel (künstlerische Reifeprüfung). Musikalische Impulse erhielt sie von Frans Brüggen, Han Tol, Marion Verbruggen und Joris van Goethen.
Sie konzertiert in verschiedenen Ensembles – „Sprezzatura di canto“, „la cattarina“, Ensemble Akathus – die sich der Aufführung von Renaissance- und Barockmusik auf Originalinstrumenten widmen und hat neben der Beschäftigung mit Originalliteratur für Blockflöte ein großes Interesse an Folklore und deren Einflüsse auf die Verzierungstechnik insbesondere der Barockmusik.
Heinz-Hermann Grube studierte in Düsseldorf, Wuppertal und Heidelberg Theologie und Kirchenmusik. Von 1988-1992 war er Kantor der Martins-Kirchengemeinde Espelkamp und seit 1992 ist er Kantor an der St.-Andreas-Kirche in Lübbecke und Kreiskantor für den Kirchenkreis Lübbecke. Seine Orgellehrer waren Günter Kärner – Burscheid, Almut Rössler – Düsseldorf und Wolfgang Dallmann – Heidelberg.

Zugang und Teilnahme am Konzert unterliegen den gleichen Bedingungen wie bei Gottesdiensten: Am Eingang und Ausgang muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden, Abstand gehalten und die Hände desinfiziert werden. Es besteht freie Platzwahl und auf dem Platz kann der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden. Es werden Karten ausgegeben, auf denen Name, Adresse und Platznummer zwecks Rückverfolgung im Virus-Infektionsfall ausgefüllt werden und am Ausgang abgegeben werden müssen. Nach 4 Wochen werden diese vernichtet.