Eindrücke vom Pilgern in der Nacht der offenen Kirchen

nok

Trotz der kalten Witterung am Pfingstfest machten sich 40-60 Pilger auf den Weg von der Michaelskirche Espelkamp über die martinskirche, das Mennonitische Gemeindezentrum an der John-Gingerich-Straße nach Frotheim zur Alten Klus und mit Fackeln schließlich zur Christuskirche Isenstedt. Hier ein Bericht aus dem Westfalenblatt und einpaar Eindrücke vom Pilgerweg: