heufer_jung_kleinPfarrer Friedrich Heufer schrieb zum 100. Kirchweihjubiläum 1980 eine Geschichte der Gemeinde, vor allem, wie es zum Bau der Kirche kam und die Gemeinde dadurch selbständig wurde:

 

 

Allgemeine Armut im 19. Jahrhundert

Der Rationalismus als vorherrschende geistige Strömung

Das „Conventikelwesen“ – die Kraft des einfachen Glaubens

Das Wirken des Hilfspredigers Müller in Gehlenbeck

Die Vision des Karl Niermann von der Kirche in Isenstedt

Die Stiftung einer Kirche zu Isenstedt und Frotheim

Agathe Stilles Begründung der Stiftung

Die schwierigen Verhandlungen mit der Muttergemeinde, der Kreissynode, dem Konsistorium und der mindener Regierung

Die Gründung der Gemeinde Isenstedt-Frotheim

Die komplizierte Planung des Kirchbaus und die Gestaltwerdung der Kirche

Die Ausführung des Kirchbaus und die feierliche Einweihung 1880